Kinderkopfhaut-Milchschorf/Schorf

Wer hat das Wort Gneis schon einmal gelesen oder gehört?

Hinter dem Wort Gneis versteckt sich die natürliche Überproduktion von Talg (Drüsenfett der Haarwurzeln) mit anschließender Besiedlung von Hefepilzen.

Am häufigsten finden wir sie in Form von Milchschorf bei Säuglingen. Der Milchschorf reguliert sich meist in dem 1.Lebensjahr von allein.

Bei Kleinkindern, Kindern und auch bei Erwachsenen kann es gelegentlich auch zu einer Überproduktion, nicht nur am Kopf sondern auch an vereinzelten Körperstellen, von Talg kommen.

Doch kein Grund zur Beunruhigung.

Reibe die stellen mit gutem Babyöl oder Olivenöl über Nacht ein.

Schützt Dein Bett mit Hilfe einer leichten, dünnen Mütze oder langer, dünner Bekleidung und Kratze am Morgen behutsam die Stellen frei.

Erwachsene können auch mit Hilfe von Mineralsalzshampoos oder Sebamed flüssig nach helfen.

Grundsätzlich ist es ausreichend Kindern bis zum 3-4. Lebensjahr ohne Shampoo die Haare zu waschen, da sich die Schweißdrüsen erst ab dem 3.Lebensjahr ausgebildet haben und die Absonderungen in der Regel geruchlos sind.

Kopfhaut bürsten und mit warmen Wasser auswaschen reicht in der Regel.

Essens.- Knet.- und Spielrückstände  kann man sanft mit Tonmineralerde reinigen.

Mehr Zu diesem Thema findest Du auf Instagram unter yap_berlin.

Folge uns auf Instagram

YAP you are perfect. ♥

Leave a Comment

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu